Welche Vorteile bietet Interkulturelle Öffnung der öffentlichen Verwaltung?

Im öffentlichen Dienst geht es nicht wie in Betrieben darum, Profite zu erzielen und sich am Markt zu behaupten, dennoch gibt es auch für Verwaltungen einige beachtenswerte Vorteile durch die Einführung Interkultureller Öffnung:

1. Kostensenkung

Zufriedene und motivierte Beschäftigte sind leistungsfähiger und weniger krank.

2. Kreativität bei der Aufgabenbewältigung

HeterogeneTeams (unterschiedlich z.B. in Alter, Geschlecht, Herkunft, familiärer Hintergrund) kommunizieren vielfältiger miteinander als homogen (gleich) zusammengesetzte Teams, dadurch können gemischte Teams Aufgaben und Herausforderungen schneller und kreativer bewältigen.

3. Bürgernähe und Kundenorientierung

Zugangsbarrieren für Menschen mit Migrationshintergrund zu öffentlichen Einrichtungen werden durch interkulturelle Öffnung abgebaut, indem sie z.B. Informationen zu Angeboten besser erreichen und Handlungsroutinen der Verwaltung überdacht werden.

Gemischte Teams spiegeln intern die vielfältige Gesellschaft wider. Durch ihre Art miteinander umzugehen, entwickelt sich mehr Verständnis für die Bedürfnisse von Einzelnen und Gruppen. Interkulturelle Teams erreichen die gesamte Gesellschaft besser.

4. Chancengleichheit

Einstellungsverfahren sowie Personalentwicklungsmaßnahmen, die Vielfalt berücksichtigen und fördern, wirken sich positiv auf die Erreichung des (politischen) Ziels Chancengleichheit aus.

5. Verbessertes Betriebsklima

Eine vielfältigere Zusammensetzung des Personals auch auf der Führungsebene (z.B. mit Menschen mit Migrationshintergrund, Menschen mit Behinderungen, Menschen mit einer intensiven Familienphase) wirken sich positiv auf das soziale Miteinander innerhalb einer Organisation aus. Personengruppen, die bisher nur als benachteiligte Klientengruppe wahrgenommen wurden, begegnen sich nun auf Augenhöhe oder als Vorgesetzte.

6. Attraktiver Arbeitgeber

Bei der Rekrutierung von Fachkräften steht die öffentliche Verwaltung als Arbeitgeber in Konkurrenz zur freien Wirtschaft. In den nächsten Jahren wird rund ein Drittel des Verwaltungspersonals in den Ruhestand gehen, daher werden dringend Nachwuchskräfte benötigt. Eine moderne, der Vielfalt gegenüber aufgeschlossene Verwaltung kann sich im Wettbewerb um die besten Arbeitskräfte besser behaupten.

7. Imageverbesserung

Alle vorgenannten Vorteile, die ein wertschätzender Umgang mit Vielfalt mit sich bringen kann, führen zu einer positiven Außenwirkung und unterstützen, weil sie authentisch gelebt werden, übergeordnete politische Ziele.

8. Standortvorteil

Wirtschaftsunternehmen orientieren sich bei der Ansiedlungssuche an demografischen, infrastrukturellen und weltoffenen regionalen Gegebenheiten. Eine Verwaltung, die sich für Vielfalt und Offenheit einsetzt, stärkt aktiv einen Standortvorteil und erleichtert Investitionen.

9. Sozialer Zusammenhalt und gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft

Durch die Vorbildfunktion der öffentlichen Verwaltung wird auch der soziale Zusammenhalt in der Gesellschaft gestärkt, indem eine Nutzung und Stärkung aller gesellschaftlicher Ressourcen und Potenziale erfolgt und gleiche Teilhabe gewährleistet wird.

Drucken Drucken