Archiv für die Kategorie 'Migration und Arbeit'

Seite 2 von 2

Ausbildungsplätze (Bedarf, Schulabgängerzahlen)

Mehrere Hundert Lehrstellen bleiben in Brandenburg unbesetzt. Im Ausbildungsjahr 2009/2010 hat die Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK) noch 311 freie Lehrstellen in 56 verschiedenen Berufen gemeldet. Auch im Handwerk des Landes Brandenburg wurden 2009 insgesamt 7,3 Prozent weniger neue Ausbildungsverträge abgeschlossen. Die Handwerkskammer Potsdam verwies am 01.Oktober 2009 auf über 400 freie Lehrstellen in 53 Berufen. [mehr]

Ausländische Studierende im Land Brandenburg

Im Wintersemester 2009/10 waren nach Angaben des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg 5 603 ausländische Studierende (11,3%) in den drei Universitäten, fünf Fachhochschulen und der Hochschule für Film und Fernsehen eingeschrieben. Damit liegt Brandenburg deutlich über dem Wert der neuen Bundesländer. Der höchste Anteil der ausländischen Studierenden ist mit 24,5 Prozent an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) zu verzeichnen, gefolgt von der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus mit 14,5 Prozent  und der Universität Potsdam mit 10,2%.  55,2 Prozent der ausländischen Studierenden sind Frauen.
Die ausländischen Studierenden kommen aus insgesamt 127 Ländern. Spitzenreiter sind  Polen gefolgt von China, der Russischen Föderation, der Ukraine, der Türkei und Frankreich.

Weitere Informationen:

Studierende in Hochschulen im Land Brandenburg. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg. 2008