Archiv für die Kategorie 'Interviews'

Gespräch mit Goedele Matthyssen, Geschäftsführerin der Confiserie Felicitas

Hornow – Dresden – Potsdam

 Die Confiserie Felicitas ist ein mittelständisches Unternehmen und produziert seit 1992 in der Lausitz Schokolade und Pralinen nach belgischer Chocolatiers-Tradition in liebevoller Lausitzer Handarbeit.  Ganz klein angefangen, führt die Confiserie Felicitas heute neben dem Hauptstandort Hornow in der Lausitz weitere Verkaufsflächen mit kleiner Produktion in Dresden und Potsdam. [mehr]

Gespräch mit Heinz Lindecke, Geschäftsführer von Ardelt

Ardelt Eberswalde ist eine Zweigniederlassung der Kirow Ardelt AG. Ardelt ist Weltmarktführer für Doppellenker-Krane und produziert unter anderem Containerbrücken, Drehkrane, Portalkrane und Verladebrücken. Das Unternehmen hat sich auf die Bewegung von schweren Lasten unter extremen Einsatzbedingungen von – 50 °C in Kältegebieten bis +50 °C in den Tropen spezialisiert. 2000 wurde Ardelt mit dem Innovationspreis Berlin-Brandenburg ausgezeichnet. Bei Ardelt Eberswalde sind 185 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, davon ca. 10% mit Migrationshintergrund. [mehr]

Gespräch mit Dr. Christel Quick und Verena Meyer von IHP

Das IHP (Innovations for High Performance Microelectronics), Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik, erforscht und entwickelt drahtlose Kommunikations- technologien für die Kommunikations- und Mikroelektronikindustrie sowie Lösungen für die Automobilbranche, die Luft- und Raumfahrtbranche und  für Unternehmen im Bereich der Lebenswissenschaften. Als europäisches Forschungs- und Innovationszentrum arbeitet das IHP eng mit Hochschulen und Partnern aus der Industrie zusammen, um Ergebnisse der Grundlagenforschung bis zu industriell relevanten Prototypen weiterzuführen.

Das Gespräch  wurde mit Dr. Christel Quick, Leiterin der Personalabteilung, und Verena Meyer, Assistentin der administrativen Geschäftsführung, geführt. [mehr]

Gespräch mit Christiane Böttcher, Personalleiterin RapidEye

Die RapidEye AG, Brandenburg an der Havel, ist ein global tätiger Geoinformations- dienstleister für Kunden im landwirtschaftlichen, forstwirtschaftlichen und kartografischen Bereich. RapidEye spricht Kunden in ganz Europa, in Nord-, Mittel- und Lateinamerika an – nur ca. 2% der Kunden stammen aus Deutschland. RapidEye ist Preisträger des Wettbewerbs „Kulturelle Vielfalt am Arbeitsplatz“ und hat in der Kategorie KMU den 3. Platz belegt. Der Wettbewerb ist Teil der Kampagne „Vielfalt als Chance“, die seit Sommer 2007 von der Bundesintegrationsbeauftragten Böhmer geführt wird mit dem Ziel, kulturelle Vielfalt als Erfolgsfaktor in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung stärker zu verankern. [mehr]